Einzelsitzungen



Falls Sie mit meiner individuellen Unterstützung als Coach an Ihren Themen arbeiten möchten, freue ich mich natürlich über den grossen „Vertrauensvorschuss“, den Sie mir entgegenbringen.

Persönlich verstehe ich die Arbeit mit EFT nicht als Therapie, sondern viel mehr als Coaching. Sie werden darin unterstützt, Ihre eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren und sich auf diesem Weg eigenständig Gesundheit zu schenken.

Bitte beachten Sie, dass ich aus zeitlichen Gründen keine privaten Coaching-Sitzungen mehr anbieten kann.

Falls Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Institution Coaching, Teamentwicklung oder Supervision wünschen, nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf, damit ich Ihnen meine Honoraransätze persönlich mitteilen kann.

 

Anleitung zur Selbsthilfe

Wenn Sie meine Dienste in Anspruch nehmen möchten, bedeutet das auch, dass Sie gefordert werden, den grössten Teil der Veränderungsarbeit selbst zu leisten. An den jeweiligen Sitzungen von 90 Minuten werden wir an zentral blockierenden Themen arbeiten  – und Sie erhalten dann „Hausaufgaben”, um die erreichten Veränderungen im Alltag zu stabilisieren und den Entwicklungsprozess zwischen den Sitzungen weiter voranzutreiben. Diese Eigenarbeit besteht in einer kleinen, etwa 3-minütigen Übungen, die Sie 3 bis 5 Mal über den Tag verteilt anwenden müssen. Dieses Arbeitskonzept hat sich für mich und meine Klientinnen und Klienten über die Jahre sehr bewährt. Im Durchschnitt kommt eine Person nur etwa drei Mal zu mir – mit einer Frequenz von jeweils 4-6 Wochen zwischen den Sitzungen. Es ist vergleichbar mit dem Erlernen eines Instruments: Je häufiger Sie im Alltag üben, desto weniger Unterrichtsstunden benötigen Sie und desto rascher werden Sie auf dem Instrument die gewünschten Melodien spielen können.

Durch die Arbeit mit mir lernen Sie sich selbst – als Instrument – besser kennenlernen. Sie werden frei darin, Ihre Gefühlsmelodien selbst zu spielen. Genau aus diesen Gründen mache ich keine Psychotherapie mehr, sondern  bezeichne meine Methodik als Coaching-Arbeit. Eine Rückerstattung der Kosten von der Krankenkasse ist deshalb in der Regel nicht möglich. Gleichzeitig profitieren Sie von diesem Ansatz: Beim Abschluss ausgewählter Versicherungsprodukte (v.a. Krankenzusatz, Taggeld, oder Lebensversicherungen) können Sie beruhigt ankreuzen, keine Therapie oder Psychotherapie in Anspruch genommen zu haben.

Fragen zu meinen Einzelsitzungen sowie Terminanfragen, können Sie über das Kontaktformular stellen