Erfahrungen

Schreiben sie ein neuen Kommentar

 
 
 
 
 
 
 
 
Felder mit * sind Pflichtfelder
Ihre e-mail wird nicht veröffentlicht.

Aus Sicherheitsgründen bewahren wir ihre IP Adresse auf
Es kann sein das ihr Eintrag sichtbar wird erst nach unserer Besichtigung.
Wir behalten das recht für Änderungen, löschen und nicht Veröffentlichung des Kommentars.
173 Einträge
Mechthilde schrieb am 11. Apr. 2013 | Mechthilde schrieb am 11. Apr. 2013 | aus Stein schrieb am 7. Dezember 2015 um 21:56:
Versagens- und Prüfungsängste …
Mit EFT habe ich Erfolge, ja, tatsächlich. Meine Angst zu versagen, verflüchtigt sich immer mehr. Es geschieht so lautlos, dass ich es nicht wirklich bemerke. Nur, wenn ich vergleiche, dann fällt es mir auf. Meine Prüfungen sind über die Bühne gegangen, ohne dass ich den „Herzkasper“ bekommen habe. Es ist fast unheimlich und ich bin dann immer wieder sehr misstrauisch, ob ich mir jetzt was vormache oder etwas verpasse, übersehe (ja,ja, die Programmierungen aus der Kindheit), wenn ich nicht aufgeregt in die Prüfung gehe. Aber nein, die Prüfungen sind ganz gut gelaufen. Dank EFT.
Yoko schrieb am 18. Okt. 2012 | Yoko schrieb am 18. Okt. 2012 | aus Zürich schrieb am 7. Dezember 2015 um 21:55:
EFT Kursbesuch „rettet“ mich…
Lieber Reto, Dein EFT-Kurs war wirklich das Beste für mich – und und ich bin so glücklich. Ich hatte über viele Jahre riesige Angst vor meiner Arbeitsstelle… besonders vor den Kolleginnen. Ich hatte so viele verschiedene Kurse, Massagen usw. ausprobiert – aber nichts hat mir wirklich geholfen… So wurde ich krank, fühlte mich hilflos und wurde stark depressiv. Aber Dein Kurs hat mir wieder so viel Mut und Freude gegeben. Auch mein Mann ist begeistert und er ermutigt mich weiter mit EFT zu arbeiten, weil er sieht, dass man ohne Medikamente, ohne Arzt so viel positive Energie und Lebensfreude erhalten kann. EFT hat so auch unsere Partnerschaft verbessert. Tausend Dank: Du hast mich aus meiner schweren Situation gerettet. Herzliche Grüsse, Yoko P.S. “Ich bin eine tolle Frau!“
Bruno Müller schrieb am 16. Okt. 2012 | Bruno Müller schrieb am 16. Okt. 2012 | aus Baden schrieb am 7. Dezember 2015 um 21:54:
Langjährige, chronische Schmerzen im EFT Seminar erfolgreich „beklopft“
Ich hatte schon viel von dem sogenannten „Schmerzmemory“ oder „Schmerzsyndrom“ gehört. Es handelt sich dabei um einen Schmerz, der objektiv gar nicht vor handen ist. Unser Gehirn „spielt“ uns etwas vor; so ähnlich ist es auch bei Phantomschmerzen. Nun, nach einem Sportunfall bekam ich ein künstliches Hüftgelenk. Ab diesem Zeitpunkt hatte ich immer einen unangenehmen Druck, ein dumpfer Schmerz unmittelbar am Beinansatz innen. Ich selber habe dem Phänomen „Kopfweh im Bein“ gesagt, eben sehr lästig aber nicht lebensbedrohend. Mein Arzt hat mir gesagt, dass es sich dabei sicher um ein Schmerzmemory handle, denn es gäbe dafür aus ortopädischer Sicht keinen Grund. Im weiteren erwähnt er, dass deswegen bereits Menschen Arbeitsunfähig geworden seien, obwohl objektiv dafür gar kein Grund vorhanden sei. Er hat mir geraten, mich mit einem Psychologen über dieses Thema zu unterhalten. Ich habe dann die „Geschichte“ so einfach auf sich beruhen lassen. Am 20. Juni 2012 habe ich dann ein EFT Basistraining mit Reto Wyss besucht. Im Verlauf dieses Basistrainings hat mich Reto aufgefordert dieses Phänomen zu klopfen. Ich habe es getan und war mehr als verblüfft, dass dieses „Kopfweh im Bein“ umgehend verschwand. Ich habe es zunächst nicht wirklich geglaubt und mir noch gedacht, schauen wir mal, wie es sich weiter entwickelt. Bis zum heutigen Tag sind ist diese Schmerzen jedoch nie wieder aufgetreten, – wirklich ungalublich …!
Gee schrieb am 15. Okt. 2012 | Gee schrieb am 15. Okt. 2012 | aus BASEL schrieb am 7. Dezember 2015 um 21:54:
Stress-Schmerz im Arm nach EFT Seminar erfolgreich selbst behandelt
Ich habe am 10.10.12. das EFT Seminar besucht und hatte heute einen ausgesprochen stressigen Tag. Der Stress hat wohl bewirkt, dass ich plötzlich unangenehme Schmerzen im unteren rechten Arm (Lymphen) verspürte. „Uuuuuups“, danke ich mir – und schon praktizierte ich EFT. Und siehe da: Der Schmerz war kurzerhand weg. Ist das nicht fantastisch?? EFT ist nicht nur erstaunlich effizient, sondern macht auch noch Spass – insbesondere, wenn man so schnell ein Erfolgserlebnis verzeichnen kann. Reto, ganz herzlichen Dank – und liebe Grüsse an alle EFT Freude! Viel Erfolg!
Edith schrieb am 15. Okt. 2012 | Edith schrieb am 15. Okt. 2012 | aus Biel schrieb am 7. Dezember 2015 um 21:53:
Spinnenangst nach EFT Seminar erfolgreich selbst behandelt
Am nächsten Tag des Seminars Level 1 in Zürich, beschloss ich, meine langjährige Spinnenangst mit einer Behandlung selbst zu therapieren, wie Reto uns das gelehrt hatte. Am Schluss machte ich die Probe auf’s Exempel und schaute mir noch ganz interesssiert div. Videos mit Vogelspinnen im entspr. Forum an. Ein Wunder war geschehen… keine Spur von Ekel oder Beklemmung. Früher konnte ich nicht mal das Wort Spinne in einem Text ohne Beklemmung lesen. Nachher habe ich noch meine ganze Wäsche im Keller gewaschen, wo ich doch früher immer so Angst hatte, einer Spinne zu begegnen. Ich bin frei. Einfach unglaublich. Jetzt kann ich auch in exotische Länder reisen, was mir vorher als unmöglich erschien. Vielen Dank dem EFT
Isolde schrieb am 11. Okt. 2012 | Isolde schrieb am 11. Okt. 2012 | aus Basel schrieb am 7. Dezember 2015 um 21:52:
Stellvertretendes EFT hilft 14-jähriger Katzendame Lieber Reto, ich gebe Dir gerne meine Erfahrung mit „Stellvertreter-Klopfen“ betreffend meine Katze MAXI bekannt. Sie ist schon eine ältere Katzendame ca. 14 Jahre alt (mir zugelaufen). Seit ca. 2 Jahren ist sie an den Nieren erkrankt, lt. Tierarzt eine Alterserscheinung. In letzter Zeit miaut sie jede Nacht und läuft unruhig in der Wohnung herum, so dass mein Schlaf immer wieder unterbrochen wird. Seit ich stellvertretend Klopfe hat sie schon in der ersten Nacht Ruhe gegeben. Ein wirklich erstaunliches Ergebnis, dass ich nicht so schnell erwartet habe. Mit EFT gibt es NICHTS, was nicht behandeln werden kann. Ich bin so happy, dass sich dadurch auch für alle Beteiligten die Lebensqualität wieder verbessert hat.
Sandra schrieb am 11. Okt. 2012 | Sandra schrieb am 11. Okt. 2012 | aus Bösingen schrieb am 7. Dezember 2015 um 21:51:
Langwierige Kieferschmerzen loslassen…
Ich hatte seit längerer Zeit Schmerzen im Kieferbereich, die sich auch auf meine Zähne auswirkten. Es war wie ein Druck, der jeweils morgens recht erträglich war und am Abend (je nach Stress während des Tages) sehr unerträglich wurde. Zu Beginn kam es mir noch gar nicht in den Sinn, dass ich dafür ja auch EFT anwenden könnte. Doch als ich bei mehreren kleineren „Übel“ bereits nach ein oder zwei Klopfsequenzen erfolgreich war, probierte ich nun EFT auch bei diesem Problem aus – und es passierte einfach nichts…Auch nach x-maligem Klopfen nicht. Ziemlich gefrustet wollte ich mich bereits bei Reto zu einer Sitzung anmelden – etwas enttäuscht darüber, dass ich es nicht selbst geschafft hatte…Gerade dieses Loslassen bewirkte dann wahrscheinlich, dass sich nun plötzlich etwas verändern konnte. Ich begann auch tiefere Aspekte meiner Schmerzen wahrzunehmen und diese zu „beklopfen“. Und siehe da, die Schmerzen sind nun praktisch verschwunden.
Roger schrieb am 25. Aug. 2012 | Roger schrieb am 25. Aug. 2012 | aus Obermumpf schrieb am 7. Dezember 2015 um 21:51:
Endlich nicht mehr Schokolade essen müssen
Diesen Frühling besuchte ich das EFT 1 Seminar. Seither bin ich befreit von meiner Schoggisucht. Die ersten paar Wochen war ich noch skeptisch und dachte, dass es nur für kurze Dauer sei. Heute, ein halbes Jahr später, liegen immer noch ein paar Schokoladentafeln im Schrank und warten gegessen zu werden:-) Vielen Dank Reto
Christa schrieb am 10. Dez. 2011 | Christa schrieb am 10. Dez. 2011 | aus Schattdorf schrieb am 7. Dezember 2015 um 21:50:
EFT richtet gebrochenes Handgelenk
Ich liege im Spitalbett, dass Handgelenk am späten Abend frisch operiert. Die Hand hängt in einem stoffigen Sack, an einem Ständer aufgehängt, das Gelenk, mit einem FIXEX fixiert. Andertags sollte das Gelenk in einer Folgeoperation mit Platten fixiert werden. Eine kleine Hoffnung bestand, dass sich all die Knöchelchen selber über Nacht noch richtig stellten. Im halbwachen Zustand ist mir, der ewigen Zweiflerin vom EFT, dieses EFT vor Augen und in der Vorstellung klopfe ich alle Punkte durch mit der festen Überzeugung, dass sich diese Knöchelchen ans richtige Ort begeben. Ich spürte es, während dieser Nacht, die ich halb dösend, halb mit EFT beschäftigt und dabei ganz präsent in meinem Handgelenk verbrachte, wie sich dieses ganz fein in die richtige Position brachte. Am Morgen war ich absolut sicher, dass das Röntgenbild ein gerichtetes Handgelenk zeige. Und so war es. Der Operateur kam freudig, aber doch etwas erstaunt aus dem Röntgen mit dem Bericht, dass es so gut aussehe, dass jede Folgeoperation nur etwas verschlimmern würde. Es war eine eindrückliche Erfahrung!
Ingrid Studer schrieb am 08. Sep. 2011 | Ingrid Studer schrieb am 08. Sep. 2011 | aus Feldbrunnen schrieb am 7. Dezember 2015 um 21:49:
Kreuzschmerzen nach EFT Seminar erfolgreich behandelt
Lieber Reto! Dein EFT Level 1 Kurs war und ist für mich eine grosse Bereicherung! Erstens war Dein Kurs sehr lehrreich und zweitens kann ich EFT, immer und überall umsetzten! z.B. vor ein paar Tagen hatte ich doofe Kreuzschmerzen. Zuerst habe ich massiert, gedehnt und auch noch die schmerzende Stelle eingerieben, doch nicht’s half. Dann kam mir Dein Kärtchen mit den Klopfpunkten in die Hand! Gott sei Dank, denn jetzt sind meine Kreuzschmerzen weg! Das nächste Mal also in umgekehrter Reihenfolge…! Ingrid